Fleisch

gua bao mit zweifach gekochtem Schweinebauch

gua bao mit zweifach gekochtem SchweinebauchHeute gibt es gua bao mit zweifach gekochtem Schweinebauch. Zweifach gegarter Schweinebauch (a la Fuchsia Dunlop) gibt es bei uns häufiger meist in der kühleren Jahreszeit und dann mit Reis. Sehr ist der Schweinebauch aber auch als Füllung in gedämpften Brötchen. Was mir bei dieser Dim Sum Variante fehlt, ist etwas frisches, knackiges, welches gut zum fettigen Schweinebauch passt, um ihn leichter ‚erscheinen‘ zu lassen. Daher sind diese gua bao mit zweifach gegartem Schweinebauch für mich die leckerere/ bessere Variante. 

(mehr …)

0 comment

Gleich 2 Rezepte auf einmal: Dan Dan Nudeln und Teriyaki Hähnchen mit Sesam Soba Nudeln

Heute hab ich die beiden anderen Rezepte aus dem Buch: Asiatische Nudelküche* für euch dabei. Die Rezension dazu findest du hier.

Dan Dan Nudeln

Mein absoluter Favorit sind die Dan Dan Nudeln. Auch wenn mir die Konsistenz der frischen Udon Nudeln nicht ganz so zusagt, hat es mir sehr gut geschmeckt. Beim nächsten Mal würde ich aber andere Nudeln dazu kochen und etwas mehr Chili hinzufügen bzw. die angegebene Menge Chiliöl verwenden.

(mehr …)

0 comment

Pho Ga (Hühnersuppe mit Reisnudeln)

Pho Ga (Hühnersuppe mit Reisnudeln)

Nachdem ich Freitag schon dachte, die nächste dicke Erkältung kommt auf mich zu, wollte ich unbedingt eine Hühnersuppe essen. Zum Glück ist die Erkältung ausgeblieben, ob es an der Suppe lag? Keine Ahnung. Kennt ihr das, wenn man krank ist/ wird und man nur Hunger auf ein bestimmtes Gericht hat? Meist kann man bei einer Erkältung ja nix essen, oder man mag nichts essen, aber sobald es dann anfängt wieder besser zu werden, hat man Appetit auf bestimmte Dinge. So auch am Freitag. Das ich so einen Appetit auf Hühnersuppe hatte, passte mir ganz gut, denn ich wollte euch ja noch ein drittes Gericht aus dem Buch Mekong Food von Michael Langoth vorstellen. Bisher gab es Tintenfisch mit Thai-Basilikum (sehr lecker) und Salat mit Schweinefleisch (ganz in Ordnung) und heute dann Pho Ga. Pho Ga ist eine Hühnersuppe mit Reisnudeln und hat ihren Ursprung in Vietnam. Ihr habt bestimmt schon mal von Pho gehört (heißt nicht der Panda aus Kung Fu Panda auch so? Na egal), klassischerweise ist dies eine Rindfleischsuppe mit Reisnudeln. 

(mehr …)

0 comment

Laap muu {Salat mit Schweinefleisch}

Laap muu

Heute möchte ich euch das zweite Gericht aus dem Buch Mekong Food* zeigen, welches ich nachgekocht habe. Ich habe mich für einen Salat entschieden: „Laap muu – Salat mit Schweinefleisch“. Erstens sind die Temperaturen draußen wieder auf leichte Gerichte eingestellt, zweitens habe ich einen ähnlichen Salat immer bei unserem Thai-Imbiss um die Ecke gegessen (leider ist dieser mittlerweile nicht mehr da :-( ) und dieser war immer sau lecker. Ich sage es euch gleich, umgehauen hat mich das Rezept nicht,  und ich würde es auf diese Art auch nicht noch mal zubereiten. Leider, denn das erste Rezept, welches ich nachgekocht habe {Tintenfisch mit Thai-Basilikum}, war wirklich super. Erstens stimmten hier die Angaben in der Zutatenliste nicht mit denen in der Zubereitung überein, zweitens war der Salat viel zu lasch. Das mit den Angaben, das hätte mir schon auffallen können, wenn ich das Gericht vorher mal durchgelesen hätte, habe ich aber nicht, denn in der Zutatenliste steht Thai-Basilikum, in der Zubereitung dann Koriander. Außerdem brauchte ich viel mehr Limetten, um etwas Power ins Dressing zu bringen. Desweiteren würde ich beim nächsten Mal kein Schweinegehacktes kaufen, sondern Fleisch am Stück und dieses klein hacken, wie es bei Laap eigentlich der Fall ist. Und statt Schweinefleisch evtl. auch Hähnchenfleisch nehmen. Die Minze habe ich hier weggelassen, da ich diese nicht mag.

(mehr …)

2 Comments

Steak and Cheese Burger und Zwiebelringe #letscooktogether

Steak-and-Cheese-Burger-mit-Zwiebelringen

Es ist Burgertime. Schon seit ein paar Wochen, viel mehr seid einem halben Jahr wollte ich unbedingt mal (wieder) Burger selber machen. Eigentlich seitdem das Buch „Auf die Hand“ bei mir eingezogen ist und ich bei der Buchvorstellung diesen unglaublich leckeren Pulled Pork Burger gegessen haben. Aber wie das dann immer so ist, Ideen sind viele da, aber meist fehlt dann doch die Zeit, vor allem kurz vor Jahresende. Da ist es einfach schneller zum Burgerladen um die (fast) Ecke zu fahren – in unserem Fall die Alte Metzgerei in Dellbrück und sich einen dieser leckeren Burger zu kaufen. Ist ja auch fast wie selbstgemacht , nur halt nicht von mir:-) Vor ein paar Wochen dann habe ich es wenigstens schonmal geschafft Burger Buns probe zu backen. (Jaja, so etwas mache ich nicht nur bei Hochzeitstorten.) Aber für den Rest hat es seitdem nicht mehr gereicht. Dabei hält sich der Aufwand ja nun wirklich in Grenzen, sollte man meinen: ein bisschen gutes Fleisch, ein zwei Blätter Salat, Saucen und eventuell noch Käse, Tomaten und Gurken. Zack ist ein leckerer Burger fertig… 

(mehr …)

6 Comments

Wirsingauflauf mit Hackfleisch- und Kartoffelfüllung

Wirsingauflauf mit Hackfleisch- und Kartoffelfüllung

Jetzt mal ehrlich, woran denkst du, wenn du Wirsing liest? Ich erinnere mich da an die Gemüsesuppen meiner Mama, am besten waren die, wenn Wirsing, Kartoffeln und Würstchen drin waren. Die Würstchen habe ich immer versucht heimlich rauszufischen, hat nicht immer geklappt :-)

Da mein Freund aber nicht so gerne Suppe ist, außer Gulaschsuppe, und auch da am liebsten nur das Fleisch… musste ich mir etwas anderes einfallen lassen, was mit dem Wirsing aus der Gemüsekiste passiert. Erst wollte ich Wirsingrouladen machen, doch dann habe ich in einem meiner Kochbücher, leider weiß ich nicht mehr in welchem, ein Bild gesehen, indem der Wirsing in einer Auflaufform gefüllt wurde. Das sah meiner Meinung nach etwas schöner aus, und auf die Optik kommt es ja schließlich auch an, oder? 

(mehr …)

0 comment

Gefüllte Zucchini mit Schweinefleisch {Nachgekocht: the yunnan cookbook}

Gefüllte Zucchini mit Schweinefleisch - the yunnan cookbook

Seid ein paar Wochen steht ein neues Kochbuch in meinem Bücherschrank: the yunnan cookbook. Besonders gut gefällt mir, dass die Rezepte einfach sind, aber nicht langweilig. Kein großes Schischi eben. Viele lassen sich auch schnell nach Feierabend mit knurrendem Magen zubereiten. Es gibt einige Hintergrundberichte über Köche und Gerichte, welche die Yunnan – Küche wiederspiegeln. Ebenso wird die Küche der vielen Minderheiten in Yunnan präsentiert. Im Gegensatz zur Sichuan Region wird hier nicht mit soviel Schärfe gekocht (gut, das ist jetzt auch nicht wirklich schwierig :-) ) Ob es sich um die oft gesuchte „authentische“ Küche handelt, kann ich nicht beurteilen, da ich noch nie in China war. Da im Buch aber das Word „Slow Food“ des öfteren fällt, tippe ich mal darauf, das es sich nicht um chinesische Gerichte für nicht – Chinesen handelt :-) Auf der Homepage des Verlages findet man noch weitere Informationen zum Buch. Kurz nachdem ich durch das Buch geblättert habe bin ich auf die Gourmettouren von „Wild China“ gestoßen. Irgendjemand da, der mir so eine Reise schenken möchte? Ja? Nein?! Schade, da hilft dann wohl nur ein Lotto – Gewinn oder sparen. Und deshalb ist so eine Tour jetzt ist das neue erklärte Sparziel für 2040… Mal schauen ob ich euch dann davon berichten kann :-) Währenddessen suche ich einfach weiter, nach einem guten chinesischen Restaurant, welches kein Einheitsbuffet anbietet. Falls ihr ein paar Tips für Restaurants zwischen Bonn und Düsseldorf habt, würde ich mich freuen, wenn ihr mir davon berichtet.

(mehr …)

0 comment

Steak mit rotem Kampot Pfeffer, gebratenen Kräuterseitlingen und krossen Kartoffelscheiben

Nach dem mächtigen Kuchen von Sonntag muss mal wieder etwas herzhaftes her. Und da habe ich mich gleich für euch geopfert, ich musste dieses Steak nämlich schon zum Frühstück essen. Im Winter sind die Lichtverhältnisse ja nicht immer so der Hit, deshalb muss man manchmal schnell sein. Ja, Foodblogger sein ist nicht immer einfach. Nein, nein. Aber bevor ihr jetzt sagt: „Steak zum Frühstück? Das könnte ich nie!“ Es waren schon 13 Uhr, als ich gefrühstückt habe.

Steak mit rotem Kampot Pfeffer, Kräuterseitling und krossen Kartoffel  - Dominos
(mehr …)

0 comment

Asiatische Nudelsuppe mit Spare Ribs

Asiatische Suppe mit Reisnudeln und Spare Ribs Asian Style

Nach all dem Süßen hier in den letzten Tagen muss mal wieder etwas Herzhaftes her. Schon seid längerem wollte ich mal wieder eine asiatische Nudelsuppe kochen hab’s aber irgendwie vergessen. Als dann letzte Woche mein neues Kochbuch über Asiatische Nudelgerichte eintrudelte ist es mir wieder eingefallen (eingefallen heißt aber noch lange nicht gemacht :). Aber als ich diesen Post von Vera gesehen habe (sehen die Thai-Zucchinispaghetti nicht verdammt lecker aus????), musste ich auf dem Heimweg gleich noch in den Asia Shop hüpfen um mir Abends eine Nudelsuppe kochen zu können. Das tolle an asiatischen Nudelsuppen ist, das man (fast) alles für das Topping verwenden kann. Wir hatten noch ein paar Rippchen im Kühlschrank, die habe ich mit einer asiatischen Marinade á la Jamie glasiert und im Ofen gegart. Du kannst aber auch gut etwas Schweinebauch in dünne Scheiben geschnitten und gebraten oder gebratenes Hackfleisch über die Nudeln geben.
(mehr …)

0 comment

1 2