Maronentartelette mit Mandelcreme

Ich weiß, eigentlich wollte ich euch heute ein weiteres Rezept aus dem Buch: Mekong Food und das Buch selber vorstellen. Nur leider habe ich vergessen Thai-Basilikum einzukaufen und ohne diesen wollte ich das Rezept nicht ausprobieren. Also geht’s damit nächste Woche weiter. Als kleine Entschädigung habe ich aber kleine französische Leckerbissen für euch. Maronentartelette mit Mandelcreme. Ihr fragt euch jetzt bestimmt: ‚Maronen im Frühling?‘ Warum nicht? Maronencreme geht immer, zu jeder Tageszeit und zu jeder Jahreszeit :-) besonders lecker auf einem Stück ofenfrischem Baguette oder als ‚Crepe au Crème de marrons‘. Damals auf Korsika waren Crepes eines unserer Highlights der Woche, damit haben wir versucht den Lagerkoller zu überwinden. Wir sind dann mit knapp 15 Teamern in den Bulli geklettert und zur nächsten Creperie gekurvt, und gekurvt kann man hier mal wörtlich nehmen. Denn man glaubt es kaum, aber das Dorf in dem ich war, war so weit vom Schuss, dort gab es nicht mal leckere Crepes, und die gibt es in Frankreich ja fast an jeder Ecke :-) Und genau an diesen Ort habe ich mich heute morgen wieder versetzt gefühlt, als ich die Dokumentation: ‚Steak Revolution – Zurück zum natürlichen Genuss‘ von Franck Ribières gesehen habe und am Ende ein Landwirt aus Serra-di-Ferro gezeigt wurde, genau dort haben wir immer Pizza gegessen und den Sonnenuntergang gesehen. Ein Traum. Und vielleicht waren es ja genau diese Kühe, die ab und an in bzw. an unserem Küchenzelt gelegen haben, und nein, nicht auf dem Schneidebrett, sondern lebend. Einfach so lagen und liefen da manchmal Kühe auf dem Platz herum, ebenso überraschend waren sie dann immer wieder weg.

Maronentartelette mit Mandelcreme

Maronentartelette mit Mandelcreme

 

Maronentartelette mit Mandelcreme

 

Maronentartelette mit Mandelcreme (12 Stück)
Print
Mürbeteig
  1. 50 g Zucker
  2. 100 g Butter
  3. 150 g Mehl
  4. 1 Ei
  5. 1 Prise Salz
Mandelcreme
  1. 65 g gemahlene Mandeln
  2. 65 g Puderzucker
  3. 1 EL Vanillezucker (selbstgemacht)
  4. 1 EL kartoffelstärke
  5. 1 Ei
  6. 1 TL braune Butter
  7. 65 g Butter
  8. 1 EL Rum
  9. 1 Prise Salz
Maronencreme
  1. 90g Butter
  2. 300 g Crème de marrons
  3. 2 EL Rum
Deko
  1. Kakaopulver
Instructions
  1. Alle Zutaten rasch zu einem Teig verarbeiten. In Klarsichtfolie wickeln und mind. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  2. Backofen auf 170°C vorheizen.
  3. Die Mulden eines Muffinblechs ausbuttern. Nachdem der Teig geruht hat, diesen ausrollen und z.B. mit einem Dessertring Kreise ausstechen. Diese in die Mulden des Muffinblechs drücken, mehrmals mit einer Gabel einstechen und bei 170°C 8-10 Minuten backen.
Mandelcreme
  1. Alle Zutaten verrühren und auf die Böden verteilen. Backofen auf 150°C runterschalten und für 10-12 Minuten backen, bis die Mandelcreme nicht mehr flüssig ist. Anschließend die Tartelettes auf einem Gitterrost abkühlen lassen.
Maronencreme
  1. Während die Tartelettes abkühlen, die Butter schaumig schlagen. Maronencreme und Rum unterrrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und im Kühlschrank so lange kalt stellen, bis sie fest genug zum aufspritzen ist, anschließend auf die Tartelettes aufdressieren.
  2. Mit Kakao bestäuben.
Eschhörnchen http://eschhoernchen.de/
Also, ich gehe jetzt mal hoch alte Urlaubsbilder gucken und genehmige mir dabei noch ein Stück Maronentartelette mit Mandelcreme und natürlich einen petite café. Habt ein schönes Wochenende!

Maronentartelette mit Mandelcreme

4 Comments

4 Comments on Maronentartelette mit Mandelcreme

  1. Patty
    11. April 2015 at 19:09 (2 Jahren ago)

    Wenn ich solche Leckereien sehe, ärgere ich mich ja immer, dass man nicht alles auf einmal essen kann ohne aufzugehen wie ein Hefekloß haha. Ein wirklich super tolles Rezept, was mich sofort angesprochen hat. Muss es demnächst mal testen :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    Antworten
    • Eschhörnchen
      12. April 2015 at 13:59 (2 Jahren ago)

      Hi Patty,

      ja, das mit dem essen ist so ne Sache. Habe gestern auch mal wieder die Joggingschuhe ausgekramt… es wurde mal wieder Zeit :-)

      Antworten
  2. Anne
    12. April 2015 at 15:06 (2 Jahren ago)

    Your pictures are beautiful! I can’t understand German, but this looks amazing! :D

    Antworten
    • Eschhörnchen
      12. April 2015 at 15:11 (2 Jahren ago)

      Hi Anne,
      thank you.
      normally there is also an english version of my posts/ recipes. I think I will translate this within the next day :-)

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *