white chocolate cheesecake mit erdbeersauce
gua bao mit knusprigem Schweinebauch
Erdbeer Quinoa Zimtschnecken

Möhren – Linsen – Suppe

Möhren - Linsen - Suppe

Möhren - Linsen - Suppe

Unter der Woche muss es manchmal schnell gehen. Nach einer gefühlt ewig dauernden Zugfahrt habe ich keine Lust mehr mich noch Stundenlang an den Herd zu stellen oder dreimal am Tag ne Stulle zu essen.  Einmal am Tag muss was warmes her, das sagte auch schon Oma. Alle Bemühungen, die bessere Hälfte mal zum kochen zu bewegen, bleiben meist im nirgendwo hängen. Also braucht’s an Tagen wie heute etwas was schnell geht, warm ist und am besten noch die Seele wärmt. Und wenn es ganz gut läuft, man am nächsten Tag noch die Reste essen kann. Quasi ein Ü-Ei der schnellen Küche. Und Tadaaaa  in diesem Ü-Ei verbirgt sich eine Suppe. Suppe geht ja eigentlich immer und die Wahrscheinlichkeit steigt, das am nächsten Tag noch was da ist, da die besser Hälfte nicht so der Suppenkasper ist. Und wehe es sagt jetzt einer ‚das ist aber eine fiese Freundin, kocht was, was ihr Freund nicht mag‘. Dazu sag ich nur: Pech, er hätte ja auch mal kochen können, oder? Und nein, der ‚arme Kerl‘, wie meine Mutter jetzt wieder sagen würde, muss nicht verhungern. Er darf die Reste vom Sonntagsbraten essen: Roastbeef. Wer hat’s nun besser? Zurück zur Möhren – Linsen – Suppe. Ich habe für die Suppe rote Linsen verwendet, erstens passen sie farblich viel schöner zu den Möhren, zweitens sind sie in knapp 10 Minuten fertig gegart. Durch die Zugabe von Ingwer, Chili, Kokosmilch, Garam Masala, Zitronengras und Kaffirlimetten bekommt die Suppe einen asiatischen Hauch, wer dies nicht mag oder gerade zu Hause hat, kann die Suppe natürlich auch ’nur‘ mit Pfeffer und Salz abschmecken.

(mehr …)

0 comment

Baklava

Baklava mit Walnüssen

Zum Glück regnet es heute. Ansonsten müsste ich mir langsam Sorgen um meinen inneren Schweinehund machen. Er scheint verschwunden zu sein. Keine Ahnung, ob ich mich darüber freuen soll oder nicht, erschreckend ist es aber schon, das gestern mein erster Gedanke war: „ich will joggen – jetzt“, also zack die Joggingschuhe angezogen und schon war ich draußen ohne vorher einen oder zwei Kaffee zu trinken, ohne in ein Brötchen zu beißen. Hallo?! Ob der Schweinehund vor all dem Süßen abgehauen ist? Ich weiß es nicht.  Das tolle ist nur, das man ohne Schweinehund auch viel mehr von der leckeren Baklava essen kann, oder? Ok, das ist gelogen. Baklava und viel davon essen geht gar nicht. Obwohl sie süchtig machen kann, ist meist nach einem Stück schon Schluss. Und das freut wiederum die Kollegen, denn dann bleibt viel mehr für sie übrig :-)

(mehr …)

2 Comments

Honigbrot und der Duft von {Gemütlichkeit}

Honey Spice Bread

Ihr kennt doch bestimmt  den Jungen aus der Werbung, der sich die Schuhe anzieht und wieder raus möchte, nur damit noch eine Pizza gebacken wird. So ähnlich habe ich mich gestern auch gefühlt. Nachdem ich für samstägliche Verhältnisse ganz früh wach war und nicht mehr schlafen konnte. dAchte ich mir, nutze ich das aus und schmeiße schon mal den Backofen an, backe Honigbrot und gehe dann laufen. Während des backens verbreitete sich der Duft von Zimt, Vanille, Sternanis und anderen leckeren Gewürzen langsam durch das ganze Haus. Als ich dann von draußen wieder reinkam und diesen Duft in der Nase hatte, wünschte ich mir, das dass immer so ist. Man kommt nach Hause und es riecht lecker nach gebackenem. Nicht, das es bei uns zu Hause stinkt, aber der Duft von Zimt und Co. durchströmt nun nicht täglich das Haus. Und ich finde ja, wenn Gemütlichkeit ein Geruch wäre, dann wäre es der Duft von Zimtsternen gemischt mit Kaminfeuer. Das wäre doch mal ein Raumduft, oder? Wonach riecht Gemütlichkeit denn für euch? Falls ihr  nun auch den Duft von Honigbrot in der Nase haben möchtet, dann ganz schnell ran an die Rührschüssel und viel Spaß beim backen! Die Gewürze könnt ihr nach Lust und Laune variieren, ich habe einfach mal aufgeschrieben, welche ich genommen habe. Außerdem habe ich die Gewürze schon am Tag vorher mit dem Honig und der Milch aufgekocht, ich finde, dann schmeckt es einfach besser. Wer aber nicht so lange warten möchte, kann den Schritt natürlich auch überspringen.
(mehr …)

0 comment

Steak mit rotem Kampot Pfeffer, gebratenen Kräuterseitlingen und krossen Kartoffelscheiben

Nach dem mächtigen Kuchen von Sonntag muss mal wieder etwas herzhaftes her. Und da habe ich mich gleich für euch geopfert, ich musste dieses Steak nämlich schon zum Frühstück essen. Im Winter sind die Lichtverhältnisse ja nicht immer so der Hit, deshalb muss man manchmal schnell sein. Ja, Foodblogger sein ist nicht immer einfach. Nein, nein. Aber bevor ihr jetzt sagt: „Steak zum Frühstück? Das könnte ich nie!“ Es waren schon 13 Uhr, als ich gefrühstückt habe.

Steak mit rotem Kampot Pfeffer, Kräuterseitling und krossen Kartoffel  - Dominos
(mehr …)

0 comment

High-Hat Guinneskuchen mit Kirschen

High-Hat-Schokokuchen mit Guinnes und Kirschen

Heute gibt es endlich mal wieder einen Kuchen. Nach dem mich in den vergangenen Tagen das Backkarma verlassen hatte und alles was ich in den Ofen  gestellt habe nicht so wieder raus kam, wie ich es gerne gehabt hätte, bin ich froh, das dieser Kuchen weder verbrannt, noch roh, noch komplett auseinander gelaufen, noch explodiert ist (wer mehr wissen will, sollte mal bei Instagram vorbei schauen.) Diesen Kuchen habe ich mindestens dreimal gebacken, bis er endlich mal genießbar war. Und dabei ist es ein ganz einfacher Schokoladenkuchen. Zuerst hatte ich keine richtige Kastenform und habe eine dieser Papier-Kastenformen benutzt, nun ja, was soll ich sagen, der Kuchen war mehr breit und flach, als hoch und schmal. Beim zweiten Mal habe ich eine runde Form genommen, das hat mir aber nicht gefallen, denn in meiner Vorstellung sah dieser Kuchen nur in einer Kastenform gut aus… . Beim dritten Mal war der Kuchen außen Kohlschwarz und innen noch flüssig, ähm, ging auch nicht. Jetzt habe ich mir endlich eine Kastenform zugelegt und siehe da, es hat geklappt. Eigentlich wird die Marshmallow-Baiser-Masse viel mehr in die Höhe auf dem Kuchen verteilt, aber dann hätte ein Stück Kuchen locker bis Weihnachten alle Energiereserven im Körper aufgefüllt und man wäre sich vorgekommen wie Hammy aus ab durch die Hecke nach dem er den Energy Drink getrunken hat. Jetzt reicht ein Stück Kuchen gerade mal für’s Wochenende :-)
(mehr …)

0 comment

Held am Herd fragt – Ich antworte!

Liebster Award

Sabine von Held am Herd hat mir einen Award verliehen. Yeah, yeah, yeah. Vielen lieben Dank dafür!!!! Nun habe ich es endlich geschafft auf ihre 11 Fragen zu antworten.

1. Verrätst du mir dein Geheimnis für vernünftiges Zeitmanagement? Also Job, der tägliche normale Wahnsinn, Familie, Blog, vielleicht noch ein bisschen Sport…. Wie bekommst du alles unter einen Hut?
(mehr …)

1 Comment

Pumpkin Spice Cupcakes

Pumpkin Pie Spiced Cupcakes

Genießt du auch das schöne Wetter? Gut, heute ist es draußen eher regnerisch (dabei wollte ich doch heute unbedingt joggen… Schade ), aber die letzten Tage waren so sonnig, ein Traum! Ich freue mich schon ganz doll darauf, das es draußen bald ganz, ganz kalt ist, und wir endlich unseren neuen Kamin anmachen können. Außerdem liebe ich die kalte Morgenluft, die riecht einfach so schön nach Winter.
(mehr …)

0 comment

{Sonntagsfrühstück} Pancakes mit Ziegenfrischkäse, Bacon und Feigen

Ziegenfrischkäse Pancakes mit Feigen und Bacon

Sonntagmorgen. Mit verschlafenen Augen blinzele ich auf den Wecker. Was??? Es sind erst 7:05 Uhr! Viel zu früh um aufzustehen, also schnell die Augen wieder zu machen, umdrehen und versuchen wieder einzuschlafen. Aber nach ein paar Minuten merke ich, das die Augen zwar noch müde, sehr müde, sind, aber der Kopf irgendwie schon wach ist. So wird das nix mehr mit einschlafen. Also raus aus dem Bett, ab in die neuen Fell-Flipflops und erstmal in die Küche einen Kaffee machen. Mit dem Kaffee in der Hand geht es dann wieder unter die Bettdecke, erstmal die Augen wach werden lassen. Mittlerweile sind es 7:45 Uhr, für einen Sonntag immer noch ziemlich früh, aber der Kaffee tut seine Wirkung. Nichtsdestotrotz brauche ich einen zweiten Kaffee. Beim Blick aus dem Fenster auf den grauen Himmel denke ich mir, da kann ich die Rolladen auch getrost unten lassen, wirklich heller wird es ohne Rolladen vor dem Fenster auch nicht.
(mehr …)

2 Comments

Zitronenkuchen {Klassiker}

Zitronenkuchen mit Zitronen Thymian Sirup

Huhu ihr Lieben!

Das Wochenende ist mal wieder wie im Flug vergangen. Gleich kommen noch Freunde vorbei, sie wollen endlich mal unser neues Haus sehen. Ähm, neu? Naja, wir wohnen schon seid einem halben Jahr hier drin, aber irgendwie haben wir es vorher nicht gebacken bekommen. Und was braucht man, wenn Freunde zu Besuch kommen? Richtig, einen Kuchen. Dieses Mal wollte ich etwas ohne Schnickschnack haben, einfach mal wieder einen klassischen, leckeren Rührkuchen. Ich habe mich dann für einen meiner Lieblingskuchen entschieden, den Zitronenkuchen. OK, ganz so klassisch ist er nicht, denn der Sirup enthält Thymian. Thymian & Zitrone sind nicht nur eine leckere Kombination wenn es um herzhafte Gerichte geht (hmmm, Zitronenhähnchen – ich kann es schon riechen…), nein, auch im Kuchen harmonieren sie wunderbar. Und da ich den Thymian nur in den Sirup gebe, schmeckt der Kuchen auch nicht so intensiv danach.
(mehr …)

0 comment

Asiatische Nudelsuppe mit Spare Ribs

Asiatische Suppe mit Reisnudeln und Spare Ribs Asian Style

Nach all dem Süßen hier in den letzten Tagen muss mal wieder etwas Herzhaftes her. Schon seid längerem wollte ich mal wieder eine asiatische Nudelsuppe kochen hab’s aber irgendwie vergessen. Als dann letzte Woche mein neues Kochbuch über Asiatische Nudelgerichte eintrudelte ist es mir wieder eingefallen (eingefallen heißt aber noch lange nicht gemacht :). Aber als ich diesen Post von Vera gesehen habe (sehen die Thai-Zucchinispaghetti nicht verdammt lecker aus????), musste ich auf dem Heimweg gleich noch in den Asia Shop hüpfen um mir Abends eine Nudelsuppe kochen zu können. Das tolle an asiatischen Nudelsuppen ist, das man (fast) alles für das Topping verwenden kann. Wir hatten noch ein paar Rippchen im Kühlschrank, die habe ich mit einer asiatischen Marinade á la Jamie glasiert und im Ofen gegart. Du kannst aber auch gut etwas Schweinebauch in dünne Scheiben geschnitten und gebraten oder gebratenes Hackfleisch über die Nudeln geben.
(mehr …)

0 comment

1 2 3 4 5