Schokoladen-Kokosnuss-Schnitte

Oh man, schon die zweite Woche Urlaub und ich habe immer noch nichts gekocht oder gebacken, wovon ich euch hier erzählen kann. Das einzige, was ich derzeit schaffe ist regelmäßig Brot zu backen. Ich habe mir nämlich vorgenommen, mich durch das Brot Back Buch #1 von Lutz Geißler durchzubacken, bevor ich mir sein neues Buch kaufe. Im Moment bin ich beim Toastbrot angekommen. Der Teig geht gerade, aber das Brot kann was, es hat immerhin schon den Deckel meiner Tupperdose zerhauen – was Hefe nicht alles kann.

Schokoladen-Kokosnuss-Schnitte

Ansonsten arbeiten wir viel im Garten: alte Hecke weg, neuer Zaun hin. Gut, es ist nicht der schönste Zaun und die Nachbarn sind bestimmt auch nicht so begeistert, aber was soll man machen. Im Moment sieht es ein bisschen aus wie „Ford Knox“ oder wie die Schwiegereltern in Spe meinten: Was ist denn das für ein Zaun und was versteckt ihr dahinter? Macht ihr nen Swinger Club auf. Klar! Chez Eschhörnchen klingt ja auch gleich ein bisschen plüschich. Vielleicht mache ich einfach ein Schild an den Zaun, dann wissen die Nachbarn auch bescheid :-) Natürlich machen wir keinen Swinger Club auf, höchstens einen Grill Club, aber erst, wenn der Garten fertig ist…. So in fünf / sechs Jahren.

Schokoladen-Kokosnuss-Schnitte

Schokoladen-Kokosnuss-Schnitte

Durch das ganze Steine schleppen habe ich schon Oberarme wie Popeye bekommen, mittlerweile tun sie zum Glück auch nicht mehr weh oder fühlen sich an wie Blei. Vielleicht hilft mir das ja beim Brot bzw. Kuchen backen, denn da meine heißgeliebte Kitchen Aid nicht mehr ganz so will, wie ich das gerne hätte, muss ich demnächst bestimmt wieder mit der Hand den Teig kneten oder rühren. Nicht schön sage ich Euch. So, nun aber zu diesen wunderbar saftigen, schokoladigen, an türkises Wasser mit Traumsandstrand erinnernden Schokoladen-Kokosnuss-Schnitte. Als im Februar die ersten Sonnenstrahlen durch die Küche hüpften wollte ich einfach mal etwas luftig leichtes machen. Halt etwas, wofür Sahne allgemein bekannt ist. Sind die Kokosschnitten einmal gebacken, braucht man nur noch ein bisschen Sonne, einen Gartenstuhl und schon kann man sich an die Südsee träumen. Also los gehts:

Schokoladen - Kokosnuss - Schnitte
Print
Schokoladenboden
  1. 100 g Mehl
  2. 1/2 Tl Backpulver
  3. 25 g Kakaopulver
  4. 40 g Kokosraspeln
  5. 55 g feiner Zucker
  6. 140 g geschmolzene Butter
  7. 1 Ei
  8. 50 ml Milch
Kokosnusscreme
  1. 150 g Kokosmilch
  2. 3 Blatt Gelatine
  3. 20 ml Rum
  4. 100 g weiße Schokolade
  5. 1 - 2 EL Kokosraspeln
  6. 270 g Sahne, cremig geschlagen
Schokoladenboden
  1. Backofen auf 180°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mehl, Backpulver und Kakaopulver mischen, sieben und mit Kakaoraspeln, Zucker, Butter, Ei und Milch zu einem glatten Teig verrühren und gleichmäßig auf dem Backblech verteilen. Für 12 - 15 Minuten backen.
Kokosnusscreme
  1. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Schokolade hacken. Kokosmilch erhitzen, Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Rum und Schokolade hinzufügen und schmelzen lassen.
  2. Zu einer glatten, homogenen Masse rühren.
  3. Schlagsahne leicht cremig schlagen, Kokosraspeln unterheben und vorsichtig unter die Kokosmilch - Schokoladenmasse heben. sobald die Masse anzieht, auf dem Schokoladenboden verteilen. Mit gerösteten Kokosraspeln bestreuen.
Eschhörnchen http://eschhoernchen.de/
6 Comments

6 Comments on Schokoladen-Kokosnuss-Schnitte

  1. Nadja
    22. März 2015 at 16:40 (2 Jahren ago)

    Dieser Kuchen schaut echt lecker aus und die Kombi Schoko-Kokos find ich super. Hab es mir gleich abgespeichert, dein Rezept. Dein Blogdesign ist entzückend :)

    Liebe Grüße
    Nadja

    Antworten
    • Eschhörnchen
      24. März 2015 at 16:28 (2 Jahren ago)

      Liebe Nadja

      es freut mich, das dir mein Blog gefällt. Wenn du den Kuchen gebacken hast, würde ich mich über dein Feedback riesig freuen.

      Liebe Grüße,
      Simone

      Antworten
  2. Sophie
    6. April 2015 at 20:01 (2 Jahren ago)

    Ahhh sieht sehr lecker aus! :)
    Und dein Header ist extrem süß! :) Gefällt mir total gut! :)

    Antworten
    • Eschhörnchen
      9. April 2015 at 19:14 (2 Jahren ago)

      Liebe Sophie,
      danke, danke, danke :-)

      Antworten
  3. Jule
    7. April 2015 at 11:36 (2 Jahren ago)

    Das klingt total nach meinem Geschmack! Deine kleinen Schnitten sehen total zum anbeißen aus!!! yummi!
    Das Rezept habe ich mir defintiv abgespeichert <3333
    liebste Grüße,
    Jule von http://www.feuer-fangen.blogspot.de

    Antworten
    • Eschhörnchen
      9. April 2015 at 19:17 (2 Jahren ago)

      Liebe Jule,

      die Hand pies waren aber auch lecker. Am liebsten hätte ich genau jetzt noch einen.

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *