Klassiker

Honigbrot und der Duft von {Gemütlichkeit}

Honey Spice Bread

Ihr kennt doch bestimmt  den Jungen aus der Werbung, der sich die Schuhe anzieht und wieder raus möchte, nur damit noch eine Pizza gebacken wird. So ähnlich habe ich mich gestern auch gefühlt. Nachdem ich für samstägliche Verhältnisse ganz früh wach war und nicht mehr schlafen konnte. dAchte ich mir, nutze ich das aus und schmeiße schon mal den Backofen an, backe Honigbrot und gehe dann laufen. Während des backens verbreitete sich der Duft von Zimt, Vanille, Sternanis und anderen leckeren Gewürzen langsam durch das ganze Haus. Als ich dann von draußen wieder reinkam und diesen Duft in der Nase hatte, wünschte ich mir, das dass immer so ist. Man kommt nach Hause und es riecht lecker nach gebackenem. Nicht, das es bei uns zu Hause stinkt, aber der Duft von Zimt und Co. durchströmt nun nicht täglich das Haus. Und ich finde ja, wenn Gemütlichkeit ein Geruch wäre, dann wäre es der Duft von Zimtsternen gemischt mit Kaminfeuer. Das wäre doch mal ein Raumduft, oder? Wonach riecht Gemütlichkeit denn für euch? Falls ihr  nun auch den Duft von Honigbrot in der Nase haben möchtet, dann ganz schnell ran an die Rührschüssel und viel Spaß beim backen! Die Gewürze könnt ihr nach Lust und Laune variieren, ich habe einfach mal aufgeschrieben, welche ich genommen habe. Außerdem habe ich die Gewürze schon am Tag vorher mit dem Honig und der Milch aufgekocht, ich finde, dann schmeckt es einfach besser. Wer aber nicht so lange warten möchte, kann den Schritt natürlich auch überspringen.
(mehr …)

0 comment