mit Schokolade

Erdbeer – Rhabarber – Torte mit weißer Schokolade – Rosmarin – Swiss Meringue Buttercreme

Erdbeer - Rhabarber - Torte mit weißer Schokolade - Rosmarin - Swiss Meringue Buttercreme

Rhabarber! Yippie yeah. Es ist wieder Zeit! Gestern auf’m Markt habe ich mir erstmal ein paar Stangen besorgt. Esst ihr diese auch so gerne roh? Danach quietscht es an den Zähnen immer so ‚toll‘. Ja, ich weiß Oxalsäure und so,  nicht wirklich gut für die Zähne, aber so viel kann man davon ja auch gar nicht essen :-) Ich hoffe übrigens, dass ich ab nächsten Jahr selber Rhabarber ernten kann, jemand einen Tipp welche Sorten am besten sind? 

(mehr …)

6 Comments

Schokoladen-Kokosnuss-Schnitte

Schokoladen-Kokosnuss-Schnitte

Oh man, schon die zweite Woche Urlaub und ich habe immer noch nichts gekocht oder gebacken, wovon ich euch hier erzählen kann. Das einzige, was ich derzeit schaffe ist regelmäßig Brot zu backen. Ich habe mir nämlich vorgenommen, mich durch das Brot Back Buch #1 von Lutz Geißler durchzubacken, bevor ich mir sein neues Buch kaufe. Im Moment bin ich beim Toastbrot angekommen. Der Teig geht gerade, aber das Brot kann was, es hat immerhin schon den Deckel meiner Tupperdose zerhauen – was Hefe nicht alles kann.

(mehr …)

6 Comments

chocolate chip cookies

chocolate-chip-cookies

Kurz bevor es für mich in meinen wohlverdienten 3 wöchigen Urlaub ging, meinte mein Laborkollege, er hätte auf einer Internetseite von den besten chocolate chip cookies gelesen. Kurz gegoogelt und schon haben wir sie gefunden. Das besondere an diesem Rezept ist, das der Teig für 24 – 36 Stunden im Kühlschrank ruhen darf, bevor die cookies gebacken werden. Na, ob das wirklich besser schmeckt, das musste ich gleich ausprobieren. Auch wenn es ein klein wenig Protest gab, da ich die cookies ja nicht mehr zur Arbeit bringen konnte. Aber, nachdem ich versprochen habe, diese am Ende des Urlaubs noch mal zu backen und sie dann mitzubringen, war die Laborwelt wieder in Ordnung :-)

(mehr …)

2 Comments

Mini – Tartelettes mit Salzkaramell und Schokoladenganache

Mini - Tartelette mit Salzkaramell und Schokoladenganache

Wo ist nur die Zeit geblieben? Das fragt ihr euch sicher auch schon. Ich weiß noch so genau, was ich letztes / dieses Jahr an Silvester gemacht habe und nun? Nun war gestern schon der 1. Advent. Wirklich weihnachtlich ist es bei uns noch nicht, aber ich hoffe das wird sich bald ändern.  Die Weihnachtsdeko ist nämlich noch irgendwo in den Untiefen der Umzugskartons und muss gefunden werden. Spätestens am 23., ansonsten steht der Tannenbaum in diesem Jahr einfach mal nackt in der Bude. Unsichtbare Deko usw. Wer hätte gedacht, das nach einem halben Jahr noch immer nicht alle Kartons ausgepackt sind? Ok, ihr könnt die Hand wieder runternehmen.

(mehr …)

0 comment

High-Hat Guinneskuchen mit Kirschen

High-Hat-Schokokuchen mit Guinnes und Kirschen

Heute gibt es endlich mal wieder einen Kuchen. Nach dem mich in den vergangenen Tagen das Backkarma verlassen hatte und alles was ich in den Ofen  gestellt habe nicht so wieder raus kam, wie ich es gerne gehabt hätte, bin ich froh, das dieser Kuchen weder verbrannt, noch roh, noch komplett auseinander gelaufen, noch explodiert ist (wer mehr wissen will, sollte mal bei Instagram vorbei schauen.) Diesen Kuchen habe ich mindestens dreimal gebacken, bis er endlich mal genießbar war. Und dabei ist es ein ganz einfacher Schokoladenkuchen. Zuerst hatte ich keine richtige Kastenform und habe eine dieser Papier-Kastenformen benutzt, nun ja, was soll ich sagen, der Kuchen war mehr breit und flach, als hoch und schmal. Beim zweiten Mal habe ich eine runde Form genommen, das hat mir aber nicht gefallen, denn in meiner Vorstellung sah dieser Kuchen nur in einer Kastenform gut aus… . Beim dritten Mal war der Kuchen außen Kohlschwarz und innen noch flüssig, ähm, ging auch nicht. Jetzt habe ich mir endlich eine Kastenform zugelegt und siehe da, es hat geklappt. Eigentlich wird die Marshmallow-Baiser-Masse viel mehr in die Höhe auf dem Kuchen verteilt, aber dann hätte ein Stück Kuchen locker bis Weihnachten alle Energiereserven im Körper aufgefüllt und man wäre sich vorgekommen wie Hammy aus ab durch die Hecke nach dem er den Energy Drink getrunken hat. Jetzt reicht ein Stück Kuchen gerade mal für’s Wochenende :-)
(mehr …)

0 comment

Endlich wieder da! Mit einem Heidelbeertörtchen mit weißer Schokoladencreme

Heidelbeer-Schoko-Torte-14-140706-1.1

Endlich ist es soweit: Ich kann wieder kochen, backen & bloggen. Das letzte halbe Jahr waren wir mit dem Umbau unseres neuen kleinen Häuschens beschäftigt und da fehlte es einfach an Zeit und Lust etwas aufwändigeres zu machen und davon auch noch hübsche Bilder zu knipsen. Da war entweder Lieferservice oder Nudeln oder Butterbrot angesagt. Und als endlich wieder Zeit da war, fehlte es an der Koch- bzw. Backstelle. Denn mein Traumherd wurde erst vor ein paar Tagen angeschlossen. Nun ist die Küche fertig und der Ofen glüht, immerhin muss ich ein halbes Jahr nachholen. Und wie du siehst, bin nicht nur ich umgezogen, nein, mein Blog gleich mit. Es wird noch einige Zeit dauern, bis hier alles so ist, wie ich es gerne hätte. Aber das ist nicht so schlimm. In unserem Haus ist es genauso,  bisher ist nur die untere Etage wirklich schön, oben und der Keller sind noch in Arbeit.  Und ich glaube, das bleibt auch noch eine Zeit lang so. Mal schauen, wann die letzte Designerlampe ersetzt wird :-) Für den Umzug gibt es heute mal kein Salz und Brot – das kommt noch – dafür gibt es ein kleines Törtchen mit Heidelbeeren und einer Creme aus weißer Schokolade und Mascarpone.
(mehr …)

0 comment