Vegetarische Tofu Laksa mit Shiitake und Nudeln

Neues Buch, neues Glück. Vor kurzem habe ich mir zwei neue, kleine Kochbücher gekauft. Einmal Asiatische Nudelküche‘* und ‚Thai Thai cook‘*. Beide sind mit unter 8 € recht günstig. Anfangen möchte ich mit dem Buch:  ‚Asiatische Nudelküche‘ von Robin Donavan aus dem Parragon Books Ltd Bath Verlag (ISBN: 1472372875).

Für 4,99 € ist das Buch wohl eines der günstigsten welches ich mir je gekauft habe. Und da stellt sich mir auch gleich die Frage: „Kann ein so günstiges Buch auch gute Rezepte liefern?“  Meine Antwort ist ziemlich diplomatisch: „Ja und Nein“. Wer nach einem Buch über die hohe Kunst der Asiatischen Nudelküche sucht, wird hier bestimmt nicht fündig, aber, wer auf der Suche nach einfachen, leckeren Rezepten für jeden Tag ist, der kann mit diesem Buch ganz glücklich werden.

Es gibt nur wenige Rezepte in dem Buch, die ich nicht nach einem langen Arbeitstag nach kochen würde. Denn viele werden mit einer Zubereitungszeit von unter 30 Minuten angegeben. Ob dies dann auch immer so klappt, ist aber natürlich von Person zu Person verschieden. 

Das Buch ist etwas kleiner als DIN A4, kein Hardcover und kein Lesebändchen. Was für mich nicht weiter schlimm ist, da ich zu den Menschen gehöre, die ‚knicke’ in ihre Bücher machen :-)

Auf 127 Seiten findet man 51 Rezepte, diese sind Unterteilt in die Kategorien: Geflügel, Fleisch, Fisch & Meeresfrüchte und Vegetarisch. Darüber hinaus gibt es noch eine kurze Einleitung und ein Register. 

Zusätzlich zu den Rezepten gibt es noch eine kleine Warenkunde und ein paar Tips z.B. zum Umgang eines Woks und wie man Nudeln in Asien ist. Jedes Rezept ist über zwei Seiten verteilt, wobei auf einer Seite die Zutaten und Anleitung steht und auf der anderen ein Bild vom fertigen Gericht. Die Bilder sehen manchmal etwas amateurhaft aus, aber das finde ich eher amüsant, als schlecht. Zu manchen Rezepten gibt es auch noch Bilder zur Zubereitung.

Nachgekocht habe ich für euch: Teriyaki – Hähnchen mit Sesam-Soba Nudeln, Dan Dan Nudeln, Vegetarische Tofu Laksa mit Shiitake und Nudeln

Alle drei Rezepte, sind schlicht, aber lecker. Einzig, das Hähnchen hätte länger mariniert werden müssen, angegeben sind 10 Minuten bis 24 Stunden,  ich hatte nach drei Stunden Hunger und wollte nicht länger warten :-)  Aber ich glaube, das hätte dem Hähnchen ganz gut getan. Mein Favorit sind die Dan Dan Nudeln und die vegetarische Tofu Laksa. Die Rezepte waren alle durchaus stimmig, nur bei der Suppe hätte ich mir gewünscht, das die Reihenfolge der Zutaten auch mit der Reihenfolge der Zubereitung übereinstimmt.  Außerdem habe ich meist etwas mehr Chili als angegeben verwendet, aber das sollte jeder für sich selber entscheiden.

Mein Fazit: „Würde ich mir das Buch nochmals kaufen: Ja. Werde ich noch mal hineinschauen: Bestimmt!“ Denn vor allem die Dan Dan Nudeln waren sehr lecker. Wer mir auf Instagram folgt, weiß von meiner Dan Dan Nudeln Misserfolge – ich sag nur soviel, ein ganzen Glas Tahini schmeckt einfach Sche***.

Und nun aber zum Rezept. Angefangen wird mit der vegetarischen Tofu Laksa mit Shiitake und Nudeln.

Vegetarische Tofu Laksa mit Shiitake und Nudeln

Vegetarische Tofu Laksa mit Shiitake und Nudeln

Vegetarische Tofu Laksa mit Pilzen und Nudeln
Zuerst die Würzpaste zubereiten: Dafür Chili, Ingwer, Knoblauchzehe und Zitronengras in grobe Stücke schneiden und alle Zutaten im Mörser zu einer Paste verarbeiten. Am besten die Zutaten nach und nach hinzufügen. Wer mag, kann auch alles mit der Küchenmaschine zerkleinern.
Nun die Paste in einem heißen Wok erhitzen und unter rühren anbraten. Mit Brühe und Kokosmilch ablöschen. Tomatenmark hinzufügen und alles bei kleiner Flamme köcheln lassen. Inzwischen die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Tofu in mundgerechte würfel schneiden. Beides zur Brühe geben und gar köcheln. Evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Nudeln separat in Wasser kochen.
Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden.
Nudeln auf zwei Schüsseln verteilen, mit Pilzen, Tofu und Brühe übergießen und mit Frühlingszwiebeln garnieren.
Rezept drucken

Ich wünsche euch guten Appetit!

*Amazon-Affiliate-Link

2 Comments

2 Comments on Vegetarische Tofu Laksa mit Shiitake und Nudeln & {Rezension} Asiatische Nudelküche

  1. Patty
    19. Mai 2015 at 17:56 (3 Jahren ago)

    Super lecker sehen die Nudeln aus. Ich liebe Pilze und das in Kombination mit Nudeln ist wirklich ein Traum. Dein Rezept habe ich bis jetzt noch nicht gekannt, wir aber demnächst auf jeden Fall getestet :)

    Liebe Grüße :)
    http://measlychocolate.blogspot.de

    Antworten
    • Eschhörnchen
      20. Mai 2015 at 15:47 (3 Jahren ago)

      Hi,

      freut mich, das dir das Rezept gefällt. Zuerst dachte ich, die Suppe ist eher etwas für den Herbst (wegen der Pilze), aber nein, passt in jede Jahreszeit :-)
      Viel Spaß beim nachkochen!
      Liebe Grüße

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *