Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig

Schon wieder Feigen? Schon wieder Ziegenkäse?! Yep, Ziegenfrischkäse & Feigen sind einfach eine super Kombi. Dieses Mal gibt es aber eine süße Variante. Schmeckt nicht denkst du, dann probier es einfach einmal aus. Bei Törtchenzeit und Liz & Jewels findest du weitere „Beweise“, das Ziegenfrischkäse in süßer Form super lecker ist (und auch noch toll aussieht). Und nachdem ich eine ganze Kiste Feigen gekauft habe, müssen die ja auch irgendwie weg.

Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig

Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig

Das erste Mal habe ich diese super duper Kombi auf Korsika gegessen. Dort gab es immer einen Salat mit frischen Feigen und Ziegenkäse. Der Käse wurde auf einem Stück Baguette in den Ofen geschoben, bis dieser geschmolzen war, dann mit Honig beträufelt und mit Walnüssen garniert. Dazu noch der Ausblick in den Hafen. Ein Traum. Vielleicht mag ich diese Kombi ja genau deshalb so gerne, weil sie mich immer an die schönen Sommer auf Korsika erinnert. Sonne pur, den Sandstrand fast direkt vor dem Zelt. Das erste Jahr lag ich quasi nur am Strand, 6 Wochen lang – die Sommerbräune hat ein ganzes Jahr lang „gehalten“ :-) Die Jahre danach war mir das dann aber doch zu langweilig und ich bin immer mit dem Rad zur nächsten Eisdiele geradelt. 20 km hin, 20 km zurück, die Hälfte davon Bergauf. Das hatte dann den Vorteil, das man locker 3-4 Kugeln Eis essen konnte. Irgendwann möchte ich mal wieder dort hin, dann aber nicht zum arbeiten (obwohl das immer sehr lustig war) und vielleicht auch nicht ins verschlafene Porto Pollo, aber Sartene oder Bonifacio wären schon ganz nett. Nun aber genug geträumt, hier ist endlich das Rezept für die Ziegenfrischkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig:

Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig

Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig

 
Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig (18 cm)
Rosmarin waschen und trocknen, zusammen mit dem Honig in einen kleinen Topf geben und kurz erwärmen. Kühl stellen und ziehen lassen.
Mehl und Zucker verrühren auf die Arbeitsfläche geben. In die Mitte eine Mulde drücken und das Ei hineingeben. Das Ei mit einer Gabel in der Mehl-Zuckermischung vermengen. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und zum Mehl geben. Alles gut verkneten. Du kannst den Teig natürlich auch mit der Küchenmaschine herstellen, ich mag das mit den Händen aber irgendwie lieber. Sobald du einen glatten Teig hast, diesen in Klarsichtfolie wickeln und für mind. 1 Stunden in den Kühlschrank legen. Den Teig ausrollen, in die Tarteform legen und den Teig mit einer Gabel mehrfach einstechen. Anschließend nochmals für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Währenddessen kannst du den Backofen auf 190°C vorheizen. Nach der halben Stunde wird die Tarte mit Backpapier belegt und mit Bohnen beschwert (die Bohnen kannst du immer wieder zum blindbacken nehmen). Die Tarte für 15 Minuten blindbacken. Dann die Bohnen und das Backpapier entfernen und für weitere 5-10 Minuten backen. Den Boden auskühlen lassen.
Die Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Währenddessen die Sahne mit einem Esslöffel Zucker cremig (nicht steif) schlagen. Die Gelatine in einem kleinen Topf erwärmen, bis sie sich aufgelöst hat. Den Ziegenfrischkäse mit einem Esslöffel Zucker mischen. Die Hälfte des Frischkäses zur Gelatine geben und gut verrühren, nun diese Masse zum restlichen Frischkäse geben und wieder gut verrühren. Anschließend die Sahne unterheben. Du kannst die Masse nun noch mit Zucker oder Zitronensaft abschmecken, ich fand sie aber so ganz gut. Nun gibst du die Frischkäsecreme auf den abgekühlten Tarteboden. Achte darauf, das die Creme nicht “überläuft”. Das ganze kommt nun über Nacht in den Kühlschrank.
Die Feigen in Scheiben schneiden, auf der Tarte verteilen und mit dem Rosmarinhonig (diesen evtl. noch mal erwärmen) bepinseln.
Rezept drucken

 

Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig

Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig

Ziegenkäsetarte mit Feigen und Rosmarinhonig

Lass es dir schmecken!

2 Comments

2 Comments on Ziegenkäsetarte mit Feigen

  1. Ulrike
    30. Juli 2014 at 23:00 (3 Jahren ago)

    Feigen und Ziegenkäse, es gibt einfach nichts besseres. Deine Foto sind übrigens zauberhaft

    Antworten
    • Eschhörnchen
      2. August 2014 at 13:35 (3 Jahren ago)

      Liebe Ulrike,

      vielen lieben Dank für dein Lob! Tag gerettet :-)

      Antworten

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Comment *