Archive of ‘von Huhn & Co’ category

Reisnudeln mit pochierter Hähnchenbrust {Nachgekocht: the yunnan cookbook}

So, ich bin euch ja noch das zweite Rezept aus dem Buch: the yunnan cookbook schuldig. Wie ihr seht, hat mir niemand die Reise geschenkt und ich muss darf erstmal weiter in Deutschland sitzen :-)

Reisnudeln mit pochierter Hähnchenbrust (abgewandelte Variante aus: “the yunnan cookbook”)
 

:
: 2 Personen

Zutaten
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Zwiebel
  • 2 Sternanis
  • 1 EL Palmzucker
  • 2 EL helle Sojasauce
  • 1 EL dunkle Sojasauce
  • 1 EL Sichuanpfeffer
  • 200 ml Wasser
  • 250 g Reisnudeln
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Chilischote
  • Pflanzenöl zum anbraten

Zubereitung
  1. Hähnchenbrust unter kaltem Wasser abwaschen und trockentupfen. Zwiebel würfeln und zusammen mit Sternanis, Palmzucker, heller und dunkler Sojasauce, Sichuanpfeffer und Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Hähnchenbrust hinzugeben und ca. 15 - 20 Minuten pochieren. In der Zwischenzeit die Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Frühlingszwiebel und Chilischote in feine Streifen schneiden.
  2. Öl in einem Wok erhitzen, Frühlingszwiebel und Chili hinzufügen. Kurz anbraten. Nudeln hineingeben und unter rühren anbraten. Evtl. mit etwas “Pochierwasser” ablöschen. Auf einem Teller anrichten.
  3. Hähnchenbrust herausnehmen, in Streifen schneiden und auf den Nudeln verteilen.

Guten Appetit!

 

 

0 comment

Nashville Hot Chicken {ganz schön scharf}

Nashville Hot Chicken

Nachdem ich vor kurzem gleich in zwei Magazinen ein Rezept für Hot Chicken gesehen habe und ich mir schon beim ersten Mal dachte, die musst du unbedingt mal machen, ist es nun so weit. Die Schärfe war für mich gerade noch so erträglich. Aber mein Chilipulver ist auch extrem (aus unerklärlichen Gründen ist es scharf…). Eine Prise davon im Essen und schon muss ich weinen (erst recht, wenn man sich mit dem Finger danach durchs Auge fährt :-) ) und hier ist gleich ein ganzer Esslöffel drin.  Naja, hinterher ist man immer schlauer. Wer es also lieber etwas weniger scharf mag, der sollte die Chilimenge am Ende reduzieren oder eine mildere Sorte nehmen.  Ich habe Hähnchenunterschenkel genommen, aber du kannst natürlich auch andere Hähnchenteile nehmen.

Nashville Hot Chicken Nashville Hot Chicken

Nashville Hot Chicken
 

:
: 9 Hähnchenschenkel

Zutaten
  • Hähnchenunterschenkel:
  • 9 Hähnchenunterschenkel
  • 200 g Mehl
  • 200 g Pankomehl (aus dem Asialaden)
  • 4 TL Salz
  • 4 Eier
  • einige Spritzer Tabasco
  • 500 ml Buttermilch
  • 9 Scheiben Brot oder Brötchen
  • Öl zum frittieren
  • .
  • Gewürzbutter:
  • 1 EL Chilipulver
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL scharfes Paprikapulver
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 250 g zerlassene Butter

Zubereitung
  1. Die Hähnchenschenkel mit Küchenpapier trockentupfen. Mehl, Pankomehl und Salz in einer großen Schüssel mischen. Eier in eine zweite große Schüssel geben und verquirlen, Tabasco und Buttermilch zugeben und alles gut verrühren. Nun die Hähnchenschenkel nach und nach panieren. Dafür einen Schenkel in die Mehlmischung geben, wenden, überschüssiges Mehl wieder abklopfen. Dann in die Eiermischung geben, wenden und zum Schluss wieder im Mehl wenden. Auf Backpapier legen und die restlichen Schenkel panieren.
  2. Das Öl in einem großen Topf erhitzen. Immer 3-4 Hähnchenschenkel gleichzeitig frittieren. Wenn die Panade zu dunkel wird, bevor das Hähnchen durch ist, kannst du diese auch im Backofen bei 220°C durchbacken.
  3. Zum Schluss die Gewürze in der Butter verrühren und die Hähnchenschenkel damit einpinseln.

 

Nashville Hot Chicken

 

Nashville Hot Chicken

Bei mir ist am Ende recht viel von der Butter übrig geblieben, diese habe ich einfach für die nächste Grillrunde verwendet. Fleisch grillen, damit einpinseln, fertig.

Hab noch ein schönes Wochenende!

P.S. Zum löschen sollte natürlich ausreichend kaltes Bier vorhanden sein :-)

0 comment